Donnerstag, 17. November 2016

Weihnachten steht vor der Tür

Auf unserem Marktplatz wird der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Bald erstrahlt alles in einem Lichterglanz und Weihnachtsmusik dröhnt durch die Straßen. Viele backen nun Plätzchen, laden zum Adventskaffee und schließlich zum Weihnachtsessen ein.


Ihr braucht noch passende Rezepte und Geschenideen? Dann habe ich heute genau das Richtige, denn ich habe euch die besten Rezepte der vergangenen "Ich bin dann mal kurz in der Küche"-Jahre herausgesucht. Viel Spaß beim Stöbern!

Plätzchen und Kekse


Kuchen und Gebäck


Festliche Torten


Desserts


Geschenke aus der Küche

Selbstgemachte Geschenke kommen immer gut an. Alle meine Geschenkkörbe mit selbstgemachten Leckereien findet ihr HIER zusammengefasst. HIER  findet ihr außerdem ein tolles Geschenkset für heiße Schokolade. Viel Spaß beim Verschenken!

Geschenktipps

Ihr wollt nichts Selbstgemachtes verschenken, sondern es soll etwas Besonders für einen echten Foodie (Küchenliebhaber) sein? Dann habe ich HIER ein paar Geschenkideen für euch. 


Da mir im Moment die Zeit fehlt, wird es bei mir dieses Jahr wahrscheinlich nicht viele Kekse und Weihnachtstorten geben. Euch wünsche ich aber dafür besonders viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei! Vielleicht entdeckt der Ein oder Andere ja ein leckeres Rezept in dieser Übersicht. 

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

In der Weihnachtsbäckere ;-)
 

Freitag, 4. November 2016

{Produktvorstellung} Brandnooz Adventskalender

Habt ihr eigentlich jedes Jahr einen Adventskalender? Ich meistens schon, denn ich liebe es mir mit so einem Kalender die Weihnachtszeit zu versüßen. Es ist doch toll jeden Morgen voller Spannung zum Kalender zu laufen, um zu erforschen, was sich hinter dem jeweiligen Türchen verbirgt. Ich finde solche Kalender sollte es für das ganze Jahr geben. Was gibt es Besseres, als den Tag mit einer Überraschung zu starten?

Da noch keiner den Ganzjahreskalender erfunden hat, muss ich mich mit der Adventszeit zufrieden geben. Heute möchte ich euch einen ganz besonderen Adventskalender vorstellen, der euch in der Adventszeit sicher auch überraschen wird. Es handelt sich um den Adventskalender von Brandnooz.

Brandnooz bietet Überraschungsboxen an und lädt Dich ein, jeden Monat etwas Neues zu probieren. Für nur 12,99 Euro im Monat erhältst Du eine Auswahl neuer und beliebter Lebensmittel von Top-Marken nach Hause geliefert. Das Prinzip kennen sicherlich viele von euch. Nun hat Brandnooz einen Adventskalender entwickelt, der euch nach dem gleichen Prinzip 24 Überraschungen für die Weihnachtszeit liefert.

Ich durfte den Kalender vorab testen und war ganz schön überrascht, als der Postbote mir ein hüfthohes, schweres Paket übergab. Mit dieser Große habe ich irgendwie nicht gerechnet. Schnell war klar, hier stecken nicht nur ein paar kleine Produktpröbchen im Kalender, sondern Produkte in Originalgrößen. 


Optisch macht der Kalender einiges her und wenn man dann einen Platz in der Wohnung gefunden hat, kann die Überraschung los gehen. Ich musste leider (habe ich natürlich sehr gerne gemacht) schonmal hinter die Türchen schauen und darf euch exclusiv 3 Produkte aus dem Kalender vorstellen.


Seeberger Gebrannte Kürbiskerne

Hinter Türchen Nummer 1 befindet sich etwas für echte Genießer: Gebrannte Kürbiskerne. Die machen nicht nur schon Lust auf den Weihnachtsmarkt mit seiner großen Auswahl an gebrannten Nüssen, sondern versüßen auch einen kuschligen Abend auf dem Sofa.


Beautysweeties Fruchtgummi

Im nächsten Türchen befindet sich Natur pur. Die soften Fruchtgummi-Herzen setzen sich aus 20% köstlichen Granatapfelsaft und 6% leckeren Himbeer-Fruchtstückchen auf einem Boden aus zartem Joghurt-Schaum zusammen. Die exotische Mischung passt perfekt in die Weihnachtszeit.


Bonbonmeister Kaiser Hustenbonbon Mischung

Leider auch in die Weihnachtszeit passt eine fette Erkältung. Praktisch, dass sich hinter dem 7. Türchen eine Hustenbonbon Mischung versteckt. Ich hoffe, dass ihr sie nicht brauchen werdet. Sollte euch allerdings doch eine Erkältung ereilen, so seid ihr gleich ausgestattet!

Mehr möchte ich nun aber wirklich nicht verraten, denn der Adventskalender soll ja noch eine Überraschung bleiben!

Der Kalender kostet 39,99€ und kann ab sofort direkt bei Brandnooz* versandkostenfrei bestellt werden. Der Warenwert der einzelnen Produkte beträgt natürlich mehr als 40€.

Ich finde den Kalender wirklich gelungen. Die Produkte, die im Kalender sind, passen wunderbar in die Weihnachtszeit. Ich kann den Kalender - vorausgesetzt man hat genug Platz in der Wohnung ;-) - weiterempfehlen.

Wie findet ihr denn diesen Adventskalender? Habt ihr auch jedes Jahr einen bzw. was für einen Adventskalender verschenkt ihr an eure Lieben?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz am testen ;-)

*Kooperation Brandnooz

Dienstag, 1. November 2016

{Drinks&Co.} Cooling Cubes

Vor einer Weile bewarb ich mich für einen Produkttest. Es ging um die Cooling Cubes*. Ich hatte Glück und wurde als Produkttesterin ausgewählt und darf euch daher heute diesen coolen Bierkühler genauer vorstellen.

Hinter Cooling Cubes stecken drei bierverrückte Jungs aus Köln, die auf die Idee eines stylischen Kühlsystems für Bierfässer, den  "CoolingCubes", gekommen sind.


Sie standen vor einem Problem: Sie wollten überall gekühltes, frisch gezapftes Bier genießen, hatten aber keine Bierzapfanlage. Außerdem sind Bierzapfanlagen dafür bekannt, dass man sie nicht einfach so mit zum Picknick oder an den Strand nehmen kann. Bei diesem Problem versprechen die Cooling Cubes Abhilfe, denn das Motto der Jungs lautet:  „WARM BEER SUCKS! SUCK BEER COLD!“.

Die Cooling Cubes sind ein Kühlsystem für 5-Liter-Fässer, dass ganz ohne Strom auskommt. Die Cubes sind sehr leicht und dadurch kann man sie wunderbar überall mit hinnehmen. Es gibt sie in 10 verschiedenen, stylischen Farben, die miteinander auch noch kombinierbar sind. Ich habe mich für meinen Test für die Farbvariante Point Break entschieden und bin mit diesem Metallic Blau sehr zufrieden.

Ein Cube kostet EUR 49,00 inkl. drei Kühlakkus.

Durch das isolierende Material EPP und die Kühlakkus bleibt das 5l Bierfass stundenlang (bis zu 24h) schön kühl. So kann man den ganzen Abend mit Freunden ein kühles Bier genießen. Durch einen einfachen Steckmechanismus gelangt das Bierfass und die Kühlakkus in den Cooling Cube und fertig ist die Zapfanlage.


Zu den Cooling Cubes kann man auch ein Leerfass erwerben, was super praktisch ist, denn so kann man auch andere Getränke zapfen. Ihr mögt kein Bier? Dann füllt einfach Saft, Eistee oder Bowle (natürlich ohne Früchte) in das Leerfass und schon könnt ihr zu eurer Gartenparty den ganzen Nachmittag gekühlte Getränke servieren.

Ich habe den Cooling Cube letztens bei einer Geburtstagsfeier getestet und in das Fass eine Bierbowle mit Himbeeren gefüllt. Die Himbeeren, die eigentlich noch mit in die Bowle kommen, habe ich erst später ins Glas gegeben, denn Früchte passen natürlich nicht durch den Zapfhahn.


Die Bowle war den ganzen Abend angenehm kühl, obwohl es in unserem Wohnzimmer durch die vielen Gäste (und durch das Backen mehrerer Pizzen) ordentlich warm war. Die Gäste waren begeistert vom Cooling Cube und fragten mich sofort aus.

Für die Bierbowle mischt man einfach 3 Flaschen Hefeweizen mit etwa 200ml Himbeersirup, 500g Himbeeren und 1 Flasche halbtrockenen Sekt. Fertig ist ein fruchtig, frisches Partygetränk.


Fazit

Ich hätte mich nicht für den Produkttest beworben, wenn ich die Cooling Cubes nicht vorher schon toll gefunden hätte. Mein positiver Eindruck wurde bestätigt. Die Cubes halten, was sie versprechen, nämlich das Bier schön kühl. Dabei sehen sie auch noch toll aus und sind super einfach zu "bedienen". Alles in allem ein tolles Produkt, dass sicher bei meinen zukünftigen Partys ein fester Bestandteil sein wird. 

Was haltet ihr von den Cooling Cubes?

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 {Drinks&Co.}

*Kooperation 

Donnerstag, 6. Oktober 2016

{Buchvorstellung} Bücher im Herbst

Vor ein paar Wochen habe ich euch HIER eine kleine Buchvorschau für die Herbstsaison vorgestellt. Nun sind viele Bücher bereits erschienen und ich habe in einigen schon gestöbert, bzw. einige haben es auch schon zu mir nach Hause geschafft. Heute möchte ich ein kleines Fazit ziehen.


Fangen wir an mit einem kleinem Flop. Ich liebe die Bücher von Donna Hay, doch auch sie ist mit ihrem Buch life in balance: Frische, leichte Rezepte für gesunden Genuss auf den "Super-Food-Zug" aufgesprungen. Ich werde mit den Rezepten Rund um Quinoa, Chia und Co. einfach nicht warm. Es ist mir einfach zu anstrengend für wirklich JEDES Rezept erstmal ins Reformhaus zu gehen. So sehr ich mich auf das Buch gefreut habe, aber es wird leider nicht in mein Bücherregal kommen. 

Die Fotos und die Aufmachung ist aber wie immer wunderbar.

Das Buch Eine kleine Küche in New York: Das Kochbuch zum weltweit erfolgreichen Blog »Smitten Kitchen« ist bereits in mein Bücherregal eingezogen. Wer den Blog von Deb kennt und liebt, wird auch von dem Buch begeistert sein. Die Rezepte überzeugen auf ganzer Linie. Nur von der Aufmachung des Buches bin ich nicht ganz so begeistert.
 

Auch das Buch Königlich und Köstlich: Rezepte und Geschichten aus dem britischen Königshaus ist bereits in meinem Bücherregal.  Ich habe es selber schon länger auf der Wunschliste, allerdings war dieses Buch bereits ausverkauft und oft nur noch zu horrenden Preisen bei Antiquariaten zu kaufen. Damit ist aber Schluss, denn die neue Auflage ist erschienen. Ich bin begeistert von der Aufmachung, Gestaltung und den Rezepten im Buch. Man erfährt viel über das Königshaus und erhält viele, leckere Rezepte. Der Callwey Verlag hat da mal wieder ganze Arbeit geleistet. Ich bin begeistert! Das Warten hat sich gelohnt.
Und wieder ein Flop (für mich). Eine weitere Lieblingsköchin von mir hat in ihrem neuen Buch Meine Rezepte für die ganze Familie 100 neue Rezepte für die ganze Familie. Ich hoffe, dass es vor allem mehr von ihren herzhaften Rezepten zu sehen gibt.  


Das Apfelsorten Backbuch von Keda Black ist ein echtes Highlight diese Buchsaison. Ich liebe Äpfel und überlege nächstes Jahr einen Apfelbaum zu pflanzen. Im Buch findet man nicht nur tolle Apfelrezepte, sondern viele Infos zu den verschiedenen Apfelsorten und wofür man sie am besten benutzt. Klasse Buch!



Auch aus dem Thorbecke Verlag kommt das Buch Pudding von Marie Holm. Auch dieses Buch musste in mein Bücherregal, weil mein Liebster Pudding so sehr liebt und ich in Zukunft einige Rezepte ausprobieren werde. Hier wird Pudding mit Gelatine gemacht und nicht (wie ich es kenne) mit Stärke. Mhmh ich freue mich schon auf meinen ersten Karamellpudding.


Dieses große, tolle Grillbuch macht schon haptisch einiges her. Der Einband hat eine Holzstruktur und wirkt dadurch sehr edel. Das Buch Weber's American BBQ  hat mich wirklich überrascht. Es ist was für richtige eingefleischte Grillfans. Es werden verschiedene klassische BBQ-Rezepte (Rippchen, Steaks, Burger und Co.) aus verschiedenen Regionen der USA vorgestellt. Die Klassiker Pulled Pork, Brisket und Co. werden ausführlich vorgestellt und mit Schritt-für-Schritt Bildern zubereitet. Das Buch ist somit was für Grillanfänger aber auch Grillprofis. Ein tolles Weihnachtsgeschenk!



Noch nicht erschienen, aber schon vorbestellt habe ich das Weihnachtskochbuch von Jamie Oliver. Ich bin mir sicher hier findet man keine Superfoods sondern nur super leckeres Essen. Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem richtig gutem Weihnachtskochbuch. Wer könnte ein besseres schreiben als Jamie Oliver? Ich kann es kaum erwarten!



Ihr seid genauso ein Frühstücksfan wie ich? Dann werdet ihr das Buch Morgenstund: Vom Hof auf den Frühstückstisch lieben. Es enthält viele super leckere Frühstücksrezepte. Vom selbstgemachtem Brot bis hin zu den Pfannkuchen. Frische Produkte vom Markt werden hier in köstliche Speisen verwandelt. Ich finde das Konzept, Erzeuger vorzustellen und die Leser wieder mehr für die Lebensmittel und deren Herkunft zu sensibilisieren, super.



Das sind meine Highlights der aktuellen Buchsaison, die bereits den Weg in mein Bücherregal gefunden haben, bzw. in die ich ein Blick geworfen habe. Welche Bücher gefallen euch besonders? Habt ihr auch schon das ein oder andere ergattert?

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)

Amazon Partner Links 

Montag, 26. September 2016

{Gewinnspiel} Wer hat die Bento-Boxen gewonnen?

Vor 2 Wochen habe ich euch meine neue Bento-Box in diesem Beitrag vorgestellt und euch dazu aufgerufen mir ein Bild eurer Lunchboxen (oder der eurer Kinder oder eurer Liebsten) zu schicken. Zu gewinnen gab es eine tolle Lunchbox von Mobento und ein großes Paket Dr. Oetker kleine Rührkuchen.


Viele sind dem Aufruf gefolgt und haben mir ein Bild geschickt. Es ist wirklich interessant, was sich alles so in euren Lunchboxen tummelt. Fast in jeder Lunchbox findet sich Obst oder Gemüse, manchmal auch in Form eines Smoothies oder eines Crumble's. Manchmal muss es bei euch auch schnell gehen und es gibt nur was vom Bäcker. Auch das kenne ich. Wenn ich früh in Hektik verfalle und es nicht mehr schaffe mir ein Brot zu schmieren, dann gibts auch bei mir mal was vom Bäcker.

Hier kommen eure Kreationen:




























Und wer hat nun gewonnen?

Ich gratulieren...

...Bild Nummer 10 von Sonja Z. aus Leverkusen

...Bild Nummer 12 von Isabell K. aus Rüthen

...Bild Nummer 18 von Martina K. aus Hühnfeld

...Bild Nummer 21 von Birgit S. aus Celle

...Bild Nummer 27 von Maria K. aus Halle


Die Gewinner habe ich auch bereits per Mail oder Facebook benachrichtigt. Eure Gewinne sind bereits auf dem Weg zu euch.

Ich danke allen Teilnehmern für eure Bilder! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu sehen, was ihr für tolle Lunchboxen kreiiert. Für den einen oder anderen ist das sicher eine gute Inspiration.

Vielen Dank auch an Dr. Oetker für die Bereitstellung der schönen Preise!

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


And the winner is...

*Kooperation Dr. Oetker